My Beachhouse Blog

Beachlifestyle mit all seinen Facetten findet ihr hier!
Styling-Tipps, Rezepte für euer "Dinner with friends" DOs and DON`Ts, lässige Möbel, legendäre Strandbars und absolute Must-Haves für das ultimative Beachhouse-Feeling.
Dazu die schönsten Strände für Spaziergänge mit und ohne euren besten Freund und tolle Infos über unsere Lieblingshersteller. Enjoy!

Let`s Do The Grill!

Summertime!

Was gibt es Sommerlicheres, als draußen zu Essen? Mit der Unkompliziertheit des warmen Wetters wird die Küche luftiger, das Equipment reduzierter und die Leichtigkeit des Seins spürbarer! Es reicht schon ein Haufen glühender Kohlen unter einem Grillrost und eine Handvoll guter Freunde um den Grillrost -  schon könnt ihr in einen stimmungsvollen Abend starten. 

Gute Zutaten sind ein Muß für perfekten Grillgenuß!

Für das Dinner with Friends an einem lauschigen Sommerabend empfehlen wir natürlich gute Zutaten! Knackiges Gemüse und Salate frisch vom Markt, Fleisch und Fisch von lokalen Händlern eures Vertrauens und ein bisschen Zeit und Muße, um würzige Marinaden und Grillsaucen mit frischen Zutaten selbst zuzubereiten. Das geht schneller als man denkt, macht Spaß und ist unvergleichlich köstlich!

Die einfachste Marinade, die wir kennen, geht so: Das Fleisch in gutes Olivenöl und Rotwein im Verhältnis 3:1 einlegen. Gerne Kräuter wie Rosmarin oder Thymian zugeben. Variante: frische Zwiebelringe und Knoblauchzehen anstelle von Kräutern. Noch eine Variante: Oliven und Kapern. Und nun kommt das Fleisch dazu. Ruhig ein paar Stunden darin ziehen lassen, dann wird das Fleisch zart und aromatisch.

Fisch reiben wir vor dem Grillen mit Olivenöl und Salz ein, die Haut wird dann besonders knusprig. Die Zitrone kommt erst dazu, wenn der Fisch fertig ist!

Für die Vegetarier bereiten wir Gemüsespieße vor und garen Kartoffeln in der Glut. Ausserdem gibt es Tofuwürstchen und Sojaschnitzel mit würzigen Marinaden. Besonders beliebt: Sojakäse mit getrockneten Tomaten, Paprika und Kräutern belegen.

Alles in Alufolie einwickeln und eine halbe Stunde auf dem Grill garen. (Die Alufolie vorher am besten mit Öl bestreichen, damit der Käse nicht anbrennt.) Fertig ist ein köstliches Gericht, das auch Nicht-Vegetarier lieben werden!

Zum guten Schluß: Bananen kommen in der Schale auf den Grill. Gut durchgaren lassen. Wenn die Frucht weich ist, Schale öffnen und das Fruchtfleisch mit etwas Honig und gehackten Walnüssen verfeinern. Dann aus der Bananenschale löffeln. Falls noch etwas Vanilleeis in der Nähe sein sollte, empfehlen wir es ganz dringend hinzu zu fügen!

Welcher Grill soll es eigentlich sein?

Und wenn ihr glaubt, das alles geht nur mit aufwändigem Kugelgrill unter Zuhilfenahme von Gas und Strom, lasst euch sagen: ein einfacher, funktionaler Grill gibt euch das unvergleichliche Feeling von Freiheit und Abenteuer zurück! Je kleiner er ist, desto flexibler seid ihr und grillt heute auf eurem Balkon, morgen am Strand und übermorgen auf einer Lichtung im Wald! 

Den Grill „The Grill" (oh, yeah!) von Rivièra Maison, den ihr rechts auf dem Bild seht, haben wir schon selbst im Stadtpark in Hamburg und am Strand von Sankt Peter Ording ausprobiert! Wir haben uns damit nicht nur neidvolle Blicke eingehandelt, sondern auch knackige Bratwürste, heiße Kartoffeln, köstliche Grillsteaks und unvergessliche Stunden.

Nach dem Grillen ist vor dem Grillen!

Jetzt kommt Recycling im eigenen Haushalt: Der umweltschonendste Grillreiniger ist Zeitungspapier. Den noch warmen, verschmutzten Grillrost mit Wasser befeuchten, gleich in Zeitungspapier wickeln und über Nacht auf den Rasen legen. Druckerschwärze und Feuchtigkeit lösen die hartnäckigen Verschmutzungen. Am nächsten Morgen den Rost mit der Zeitung gründlich abreiben und mit einem feuchten Lappen nachwischen.

​Magazinbilder von Rivièra Maison aus: RM Magazin Spring/Summer 2016

Bewerte diesen Beitrag:
Steineflitschen
Treibholz - selbstgemacht!

Ähnliche Beiträge

Kommentare 3

 
Gäste - Henrik am Sonntag, 21 August 2016 11:10

Haben das mit dem Zeitungspapier direkt mal ausprobiert. Funktioniert super!

Haben das mit dem Zeitungspapier direkt mal ausprobiert. Funktioniert super!
Gäste - Arne am Freitag, 02 September 2016 18:14

Stimmt, hätte ich nicht gedacht! Als richtiger Mann kann man allerdings auch finden: Verbranter Grillrost gehört doch dazu, oder?

Stimmt, hätte ich nicht gedacht! Als richtiger Mann kann man allerdings auch finden: Verbranter Grillrost gehört doch dazu, oder?
Gäste - Arne am Freitag, 16 September 2016 09:55

Bei dem schönen Spätsommerwetter haben wir die Abende nochmal richtig fürs Grillen genutzt. "The Grill" hat sich dabei s e h r bewährt, vor allem für unterwegs: Einfach, kompakt, praktische Handhabung, bestes Grillergebnis - und dazu sieht er cool aus!

Bei dem schönen Spätsommerwetter haben wir die Abende nochmal richtig fürs Grillen genutzt. "The Grill" hat sich dabei s e h r bewährt, vor allem für unterwegs: Einfach, kompakt, praktische Handhabung, bestes Grillergebnis - und dazu sieht er cool aus!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 12. Dezember 2017